Beutel Kopie 2.png

Zimtschnecken

ICH WEIß NICHT WIE’S DIR GEHT, ABER ICH BIN BEREIT FÜR COMFORT-FOOD UND NE GUTE NETFLIX SERIE WÄHREND ICH UNTER MEINER DECKE AUF DEM SOFA GAMMEL.

Und am aller bereitesten bin ich für Zimtschnecken! Leckere, warme, weiche, zimtige Zimtschnecken, gibt es etwas besseres auf dieser Welt? Ich glaube kaum!
Also mach es dir gemütlich, zünd dir eine Kerze an und komm mal so richtig in Herbst/Winterstimmung. Du kannst dich noch lange genug über das schlechte Wetter, die Dunkelheit, Nässe, Kälte und schlechte Autofahrer bei Glätte aufregen. Jetzt geniessen wir erst mal gemeinsam das Schmuddelwetter als willkommene Ausrede im Haus zu bleiben und Zimtschnecken zu essen!

IMG_0262.jpg

So, jetzt wo du die dicken Stricksocken und die Decke parat hast, reden wir über Hefeteig. 
Ich hatte ziemlichen Bammel davor Hefeteig zu machen. Ich kann dir gar nicht sagen was mir hier diese komische, völlig unbegründete Angst gemacht hat aber in meinem Kopf war Hefeteig der absolute Endgegner und wenn du den nicht richtig knetest dann geht alles schief und am Besten setzt du dich 3 Stunden drauf und brütest ihn usw. usw.
Ich hab mittlerweile echt viele Hefeteige gebacken (u.a. weil Pizza quasi mein Hauptnahrungsmittel ist aber darum geht’s ja jetzt grade nicht) und mir ist tatsächlich noch nie einer komplett in die Hose gegangen. Ich muss hier wohl erwähnen, dass ich stolze Besitzerin einer Kitchen Aid bin und das das Ganze Thema mit dem Kneten doch wirklich um Einiges erleichtert. Aber es kam auch schon vor, dass ich schlichtweg zu viel Teig für die Maschine hatte, dann hab ich ihn selbst unter Schweiß und Tränen geknetet (Na gut meistens hat Dome ihn geknetet…) und er ist trotzdem toll geworden.

IMG_0224.jpg

Was ich also mit meiner nervigen Hefeteigrede sagen will ist nicht: “OMG ich bin voll der Bäcker, ich kann quasi alles!”
Vielmehr:”Wenn ich das hinbekomm kannst du das auch!”
Und glaub mir die schmecken einfach so bombastisch wenn sie direkt aus dem Ofen kommen und du sie frisch essen kannst, das ist einfach nicht von dieser Welt!
Und im besten Fall bringst du deinen Kollegen, deiner Family, deinen Freunden, egal wem, einfach mal eine mit. Mach dich mal so richtig beliebt und vor allem, mach anderen eine Freude. Denn sind wir mal ganz ehrlich, zu diesen schweren Zeiten können wir doch alle manchmal einfach eine warme Zimtschnecke von Freunden gebrauchen, das wärmt das Herz und die Seele!

IMG_0215.jpg
IMG_0216.jpg
IMG_0219 Kopie.jpg
IMG_0223.jpg

Zutaten für 10 Zimtschnecken

Zubereitung

ZutatenZIMTSCHNECKEN.jpg

ZUBEREITUNG:

1.DER HEFETEIG:

– Hafermilch(250g) und Margarine(50g) in einem Topf erhitzen. Wenn die Margarine geschmolzen ist den Topf vom Herd nehmen und ein wenig abkühlen lassen.

– Hefe (1/2 Würfel) in die Margarine/Hafermilch-mischung bröseln und eine Prise Zucker dazu geben. Für ca.10 min ruhen lassen.
In der Zwischenzeit alle restlichen trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen.

– Die Flüssigen Zutaten mit den Feuchten vermengen. Das Ganze ca. 10min kneten. Anschließend mit einem feuchten Handtuch bedeckt an einem möglichst warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.

2.DIE FÜLLUNG:

– Margarine(60g) und Hafermilch (100ml) in einen Topf geben und die Margarine schmelzen. Anschließend den Zucker(60g), den Zimt(2,5Tl), die Haselnüsse(200g), die Marmelade(1El) und die Stärke(2Tl) dazugeben, verrühren und vom Herd nehmen. Bevor du die Füllung weiterverarbeitest sollte die Füllung Rautemperatur haben.

3.HOCHZEIT:

– Eine Springform (D=26cm) mit Backpapier auslegen, die Seiten mit Margarine fetten.

-Den Teig nochmal 1-3min ankneten, anschließend auf ein Rechteck mit den Maßen 30cm x 40cm ausrollen. (Kleiner Pro-Tipp von meiner Freundin Kro(KONDITORIN!): Wenn du ein Rechteck ausrollst ist es immer sinnvoll diagonal zu rollen, d.h. du solltest mit deinem Nudelholz zu den Ecken rollen.)

– Die Füllung nun auf dem Teig verteilen und das Rechteck zu einer 40cm langen Rolle aufrollen.
Die Rolle in 10 gleichgroße Stücke schneiden und mit etwas Abstand in deine Springform stellen.
Die Springform nochmal mit einem feuchten Handtuch bedecken und weitere 30min gehen lassen.

– In der Zwischenzeit den Ofen vorheizen (180°C Ober-/Unterhitze)

– Bevor du die Schnecken in den Ofen stellst besprüh oder bepinsel sie nochmal mit Wasser.
ca. 30 min backen und sie sind fertig.

– Für den Zuckerguss einfach Puderzucker(100g) mit Zitronensaft(Alternativ auch pflanzliche Milch) mischen und über die Zimtschnecken geben.

IMG_0267.jpg
IMG_0230.jpg
 

PROBLEME, ANREGUNGEN?
DANN SCHREIB MIR DOCH EINFACH MAL!

Julia Schlink

Juleeatsvegan@web.de

Vielen Dank!

Beutel.png