Beutel Kopie 2.png

Geleesterne

ICH HABE MICH DIESES JAHR ANS PLÄTZCHEN BACKEN GEWAGT. UND ICH WAR ERFOLGREICH! 
100% VEGAN 100% LECKER!

Ich liebe Weihnachtsplätzchen! Und meine Mama backt mit Abstand die besten, das ist Fakt! Da meine Mama nunmal aber ihre Plätzchen mit Butter und Ei backt war ich dieses Jahr leider als Verkoster raus und so musste ich mir meine eigenen Plätzchen backen.

IMG_1026.jpg

Veganes Plätzchen Backen hört sich letztendlich dramatischer an als es ist. Viele Plätzchen-Rezepte funktionieren ohnehin ohne Ei, ausschließlich mit Butter und die kann man ohne weitere Probleme mit Margarine ersetzen. Das einzige auf das man ein bisschen achten sollte ist die Festigkeit des Teigs. Bei manchen Rezepten kann es helfen ein bisschen weniger Margarine zu benutzen, da diese nicht ganz so fest wie Butter ist und der Teig sonst sehr weich und schwer zu verarbeiten ist. Ansonsten ist das alles total machbar und überhaupt kein Hexenwerk!

IMG_1032.jpg

Zutaten für ca. 60 Plätzchen

Zubereitung

ZutatenGELEESTERNE.jpg

ZUBEREITUNG:

– Den Ofen vorheizen auf 180°C Umluft.

– Alle Zutaten (Bis auf das Gelee und den Puderzucker) miteinander verkneten. Entweder mit der Hand oder mit der Küchenmaschine mit Knethakenaufsatz.
Bei Bedarf noch etwas mehr Milch hinzufügen.

– Die Arbeitsfläche und das Nudelholz gut einmehlen und den Teig ausrollen (Am besten erst mal 1/4 des Teigs, so wird es einfacher funktionieren).
Er sollte ca.0,4-0,5cm dick sein.

– Nimm dir einen Plätzchenausstecher und einen kleineren Ausstecher mit dem du das Loch für die Marmelade ausstichst.

– Steche abwechselnd ein Blech mit und ein Blech ohne Loch aus. Du solltest hier ca. 2 Bleche mit und 2 Bleche ohne rausbekommen.

– Die Plätzchen  7-8min backen. Die Plätzchen mit Loch am Besten ein bisschen kürzer.

– Alles gut abkühlen lassen.

– Das Quittengelee in eine Schüssel umfüllen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Das Ganze in einen Spritzbeutel füllen.

– Auf die Plätzchen ohne Loch spritzt du nun einen Klecks Gelee und setzt ein Plätzchen mit Loch darauf. Damit sie ein bisschen saftiger werden habe ich mit dem Spritzbeutel die Ecken des sternförmigen Lochs ausgespritzt, sodass sie bis zum Rand gefüllt sind.

– Am Ende noch mit Puderzucker bestreuen, fertig!

IMG_1038-2.jpg
IMG_1038.jpg
 

PROBLEME, ANREGUNGEN?
DANN SCHREIB MIR DOCH EINFACH MAL!

Julia Schlink

Juleeatsvegan@web.de

Vielen Dank!

Beutel.png