Beutel Kopie 2.png

Blaubeer Pancakes

EVERY TIME IS BRUNCH TIME 
Dieses Rezept wollte ich schon eine ganze Weile ausprobieren. Kennt ihr diese extrem leckeren Blaubeer-Muffins, die es bei vielen Bäckern oder auch im Supermarkt gibt? Die sind sehr fettig aber einfach unfassbar lecker. Ich bin generell sehr anfällig zu viel Süßes zu essen, aber bei diesen Muffins hatte ich mich tatsächlich sehr selten im Griff und musste einfach meistens zugreifen. Da die Muffins in den meisten Bäckereien alles andere als vegan sind (und von gesund will ich hier gar nicht erst anfangen…), konnte ich mir das fürs Erste mal abschminken und hatte mich bereits mit einem Leben ohne diese Teile abgefunden. 
Als ich jetzt am Wochenende dieses Pancake-Rezept ausprobiert habe, hatte ich völlig unerwartet, genau den leckeren Geschmack und vor allem die saftige Konsistenz, die ich an den Zucker-Fett-Bomben aus dem Supermarkt so geliebt hatte.
Ich liebe diese Pancakes, da sie, wie immer, wirklich einfach zu machen sind und bereits mit ein bisschen frischem Obst schon ein totales Highlight auf dem Frühstückstisch sind.

IMG_6367.jpg

Das Tolle an diesem Rezept, ist in meinen Augen das Mehl aus Hafervollkornflocken. Haferflocken sind super gesund und passen geschmacklich einfach so toll ins Frühstück. Alles was man für dieses Haferflockenmehl tun muss, ist es, die Flocken in den Mixer zu werfen. 
Solche Kitchen Hacks waren mir tatsächlich vor der veganen Ernährung fremd. Mir ist natürlich klar, dass auch herkömmliches Weizenmehl vegan ist, keine Frage. Trotzdem setzt man sich durch die kleine Einschränkung doch viel stärker mit dem Thema Ernährung auseinander. Früher habe ich ständig mit Weizenmehl gebacken. Heute verwende ich ausschließlich Dinkelmehl, Hafermehl oder andere Alternativen. Was viele nicht wissen, ist wie easy das ist sich Reismehl, Hafermehl, Mandelmehl usw herzustellen. Am Ende muss das Zeug einfach nur in den Mixer packen. Das war’s. Kein Hexenwerk und in en meisten Fällen so viel gesünder als herkömmliches Weizenmehl.

50d6ea77-4da0-4de8-84cb-6a960ef9e4f9-3.j
IMG_6359.jpg
IMG_6360.jpg
IMG_6362.jpg
IMG_6363.jpg

Durch die zerdrückten Bananen werden die Pancakes wunderbar saftig und bekommen eine leckere Süße. Ich habe hier Rohrohrzucker verwendet, um die Pancakes süßer zu machen. Wenn ihr sehr reife Bananen verwendet, braucht ihr diesen wahrscheinlich überhaupt nicht, oder auf jeden Fall weniger davon. Wie immer, könnt ihr hier auch z.B. Dattelsirup verwenden oder auch Agavendicksaft. Schuat was ihr zuhause habt und vor allem schaut, was euch am besten schmeckt! ich liebe z.B. auch den caramelligen Geschmack von Ahornsirup. Der passt in meinen Augen einfach toll zu den Haferflocken und den Baubeeren. 

IMG_6372.jpg

ZUTATEN FÜR 15 PANCAKES

Zubereitung

ZutatenBlaubeerpancakes.jpg

ZUBEREITUNG:

– Die Haferflocken In Den Mixer Packen Und Mixen, Bis Sie Zu Einem Feinen Mehl Gemahlen Sind.

– Die Bananen Mit Einer Gabel Zerdrücken, Bis Sie Einen Homogenen Brei Ergeben.

– Bananen, Hafermehl, Mandelmilch, Zucker, Backpulver, Vanillepulver Mit Einer Küchenmaschine Oder Mit Einem Schneebesen Verrühren.

– Die Blaubeeren Unter Den Restlichen Teig Heben.

– Eine Große Pfanne Erhitzen Und Die Pancakes Mit Etwas Kokosöl Anbraten. Pro Pancake Einen Großen Esslöffel Teig In Die Pfanne Geben. Die Pancakes Von Beiden Seiten Ca. 2min Anbraten (Bis Sie Goldbraun Und Fest Sind).

– Die Pancakes Mit Etwas Knuspermüsli, Obst Und Ahornsirup Servieren.

IMG_6376-2.jpg
 

PROBLEME, ANREGUNGEN?
DANN SCHREIB MIR DOCH EINFACH MAL!

Julia Schlink

Juleeatsvegan@web.de

Vielen Dank!

Beutel.png